Lehrende

Bildende und mediale Künste, Musik, darstel­lende Kunst und Wissen­schaft – auch unsere Dozen­tinnen und Dozenten kommen aus unter­schied­li­chen Sparten. Viele von ihnen arbeiten selbst zwischen den Kunst­formen oder beschäf­tigen sich mit Kunst und Wissen­schaft.

Wir stellen hier die Dozen­tinnen und Dozenten vor, die im Rahmen des Jahres­pro­jekts 2019 mit den teil­neh­menden Studie­renden arbeiten werden.

 

 

Christian Kleinert

×

Lehrkraft für Sprecherziehung/Sprachgestaltung an der Hochschule für Musik Detmold

Geboren in Berlin, studierte Christian Kleinert an der „Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch“ in Berlin. Es folgten zahlreiche Engagements, u.a. am Staatstheater Meiningen, Bühnen der Stadt Zwickau, Komödie Hamburg, Theater am Kurfürstendamm, Schlossparktheater Berlin, Berliner Kammerspiele, Theater Hildesheim, Deutsche Oper am Rhein, Theater Magdeburg. Des Weiteren Regiearbeiten u.a. in Meiningen, Zwickau und Rudolstadt. Das Repertoire umfasst achtzig Theaterrollen, davon vierzig Hauptrollen. Des Weiteren verschiedene Film,- und Fernseharbeiten und theaterpädagogische Workshops.

 

mehr

Michael Borgstede

×

Professor für Cembalo und Generalbass an der Hochschule für Musik und Tanz Köln

mehr

Claudia Schmacke

×

Lehrkraft für besondere Aufgaben (Modellieren) an der Kunstakademie Düsseldorf.

Claudia Schmacke studierte an der Gesamthochschule Kassel und der Gerrit Rietveld Academie Amsterdam sowie an der Kunstakademie Düsseldorf. Lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Berlin. Sie arbeitet im Bereich der Skulptur, Installation und Neuen Medien und erforscht in ihrer Arbeit Fragen der Temporalität und Wahrnehmung besonders im Bezug zum Element Wasser. Ihre Werke wurden in zahlreichen nationalen und internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt und sie hat etliche dauerhafte Installationen im öffentlichen Raum realisiert (zuletzt u. a. 2013 Fellowship Djerassi Foundation, Woodside , USA / 2011 KWW-Stipendium, Künstlerdorf Schöppingen / 2010 DEW21 Kunstpreis, Dortmund). Zahlreiche Lehraufträge und Vorträge an internationalen Hochschulen. Seit 1998 ist sie Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Düsseldorfer Kunstakademie.

mehr

Tobias Hartmann

×

Künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Kunsthochschule für Medien Köln

Tobias Hartmann (*1985) ist Musiker und Komponist elektroakustischer Musik im Spannungsfeld zwischen Sound-Experiment und clubtauglicher Bassmusik. Seine künstlerische Praxis begleitend erforscht er zur Zeit im Rahmen einer Dissertation im Fachbereich Populäre Musik an der der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Dr. Michael Rappe die Transformationen der Sampling-Terminologie und deren Auswirkungen auf das Verständnis des Phänomens Sampling. Tobias Hartmann hat an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und der HfMT Köln zunächst Jazz-Klavier und anschließend Komposition für Elektronische Musik studiert. Er arbeitet seit 2017 als künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Kunsthochschule für Medien Köln und entwickelt aktuell im Duo CYLVESTER ein audiovisuelles Setup, das die Intensität der Live-Elemente instrumental gespielter elektronischer Musik reaktiv und in Echtzeit visualisiert.

Peter Schumbrutzki

×

Künstlerischer Leiter des Studios für Digitale Kunst an der Kunstakademie Münster und freischaffender Künstler in Berlin

Seit Jahren handelt er in den  Bereichen Bewegtbild, Medienkunst, Bewegtes Bild, KomprOVisonen und arbeitet theoretisch und praktisch mit verschiedenen zeitbasierten Medien, wie Film, Video und Multimedia und erarbeitet Konzepte und Ideen für Medienproduktionen. Als Künstler experimentiert Schumbrutzki mit neuen Technologien und setzt sich mit ästhetischen und philosophischen Strömungen in zeitbasierten Medien und der Kinematografie auseinander. In diesem Feld realisiert er Musik- und Medienperformances. In seinen Arbeiten als Medienperformer steht die Zeit und die Übersetzung im Mittelpunkt der Betrachtung. Seine Kunstpraxis ist durch das Prozesshafte und die Transformation gekennzeichnet.

mehr

Anja Paulus

×

Lehrkraft für besondere Aufgaben für das Fach Gesang und Fachdidaktik Gesang an der Robert Schumann Hochschule

mehr

Kontakt

Projekt

Blog

Ort

Andreas Bee

×

Lehrkraft für besondere Aufgaben (Kunststoff) an der Kunstakademie Düsseldorf.

Andreas Bee studierte an den Kunstakademien Münster und Düsseldorf und lehrt seit 1989 an der Kunstakademie Düsseldorf. Seine Lehrtätigkeit führte ihn auch an das Edinburgh College of Art und an die Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Er wurde mit mehreren Stipendien ausgezeichnet und war im Jahr 1993 Stipendiat in der Villa Romana in Florenz. Sein künstlerisches Werk wurde in Einzelausstellungen bisher u. a. in Edinburgh, Seattle, Herne, Neuss und Xanten gezeigt.

Bruno Klimek

×

Professor für Szenische Ausbildung/Gesang_Musiktheater und Dekan des Fachbereichs Darstellende Künste an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Opern-und Schauspielregisseur. Bühnenbildner. Autor. Bildender Künstler. Hochschullehrer. Geboren in Stuttgart. Erste Theatererfahrungen am Tübinger Zimmertheater. Seit 1982 zahlreiche Schauspielinszenierungen u.a. in Berlin, Bonn, Darmstadt, Düsseldorf, Essen, Hamburg, Köln, Mannheim, München, Nürnberg. 1996 – 2000 Schauspieldirektor am Nationaltheater Mannheim. Operninszenierungen – zum Teil in eigenen Bühnenbildern – u.a. in Aachen, Bielefeld, Braunschweig, Darmstadt, Dortmund, Gießen, Innsbruck, Koblenz, Krefeld, Nürnberg, Oldenburg, Weimar, am Nationaltheater Belgrad und an der Wiener Volksoper. Veröffentlichungen von Hörspielen, Theatertexten, Übersetzungen und Essays. Ausstellungen in Bad Dürkheim, Bielefeld, Dortmund, Nürnberg und Wien. Lehrtätigkeit an den Musikhochschulen in Karlsruhe und Düsseldorf. Dozent im Graduate Programm „Hetereotopia“ an der Folkwang Universität der Künste. 2016 erhielt er für seine Regie der Adriana Lecouvreur am Tiroler Landestheater den österreichischen Musiktheaterpreis.

 

mehr

Klaus Merkel

×

Professor für Malerei an der Kunstakademie Münster

Klaus Merkel, 1953 in Heidelberg geboren, studierte von 1975 bis 1980 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Er lebt und arbeitet in Freiburg und Münster. Seit 1979 ist Klaus Merkel an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland beteiligt; jüngst u.a. im Contemporary Art Museum Hangzhou und dem Ludwig Forum Aachen (2015); in der Kunsthalle Düsseldorf und dem Kunstmuseum Liechtenstein (2017) sowie Condo, Project Native Informant, London, in Kooperation mit Galerie Max Mayer, Düsseldorf (2019). Klaus Merkel ist seit 2009 Professor für Malerei an der Kunstakademie Münster.

mehr

Heike Arnold-Joppich

×

Professorin für Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Detmold

Heike Arnold-Joppich studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover Lehramt Musik sowie Elementare Musikpädagogik (mit Gitarre, Gesang, Kinderchorleitung). Seit 2006 ist sie Professorin an der Hochschule für Musik Detmold und leitet dort den Bachelor- sowie den Masterstudiengang „Elementare Musikpädagogik“ (EMP). Im Projekt „SMS – Singen macht Sinn“ widmete sie sich der Vokal- und Musikdidaktik an Grund- und Förderschulen und coachte die SMS-Vokalpädagog/innen. Frau Arnold-Joppich ist bundesweit als Dozentin und Autorin zu musikpädagogischen Themen gefragt.

mehr

Daniela Holtz

×

Professorin für Praktische Theaterarbeit an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Daniela Holtz wurde in Stuttgart geboren und studierte an der Hochschule „Ernst-Busch“ in Berlin Schauspiel. Ihr erstes Schauspielengagement führte sie an das Schauspiel Leipzig, danach war sie am Deutschen Theater Berlin und an der Schaubühne engagiert, wo sie mit Regisseuren wie u.a. Armin Petra, Enrico Lübbe, Thomas Ostermeier und Rafael Sanchez arbeitete. Sie studierte neben der Schauspielerei Drehbuchschreiben und bildete sich zusätzlich vor allem im Bereich Filmschauspiel bei internationalen Dozenten fort. Sie wirkte in vielen Kino- und Fernsehproduktionen mit, u.a. bei „Der Wald vor lauter Bäumen“, „Sommer in Orange“, „Eltern“ o.ä. International drehte sie die englischen Serie „Victoria“ für mammoth screen und itv. Sie unterrichtete an der ZHdK in Zürich das Grundlagenseminar für Schauspieler sowie das Filmseminar. An der Hochschule „Ernst-Busch“ und der Folkwang Universität unterrichtete sie Szenisches Spiel. Sie gibt Filmworkshops für Regisseure und Schauspieler, produziert und schreibt Theaterstücke. Seit 2017 ist Daniela Holtz Professorin für Praktische Theaterarbeit an der Folkwang Universität der Künste.

mehr

Jacqueline Hen

×

Künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiterin an der Kunsthochschule für Medien Köln

Jacqueline Hen arbeitet an der Schnittstelle von Design, Kunst und Forschung. Während ihres Studiums an der Universität der Künste Berlin und dem Art Center College of Design in Los Angeles spezialisierte sie sich auf Environmental Design und Szenographie. Ihre Arbeiten untersuchen die Möglichkeiten sozialer Transformation durch Kommunikation und Partizipation im Grenzbereich physischer und virtueller Räume. Zurzeit beendet sie ihr MeisterschülerInnen-Studium an der Universität der Künste Berlin und lehrt seit 2017 als Künstlerisch-Wissenschaftliche-Mitarbeiterin für Grundlagen der Gestaltung an der Kunsthochschule für Medien (KHM) in Köln. Von 2014 bis 2017 assistierte Jacqueline im Studio Tomas Saraceno bei der Erforschung von Spinnennetzen und Konzeption utopischer Habitate. Von 2014 bis 2016 arbeitete sie als Wissenschaftliche-Mitarbeiterin am Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation (CeRRI) in Berlin in den Bereichen Verwertungsforschung, Transformative Methoden sowie der Entwicklung von interaktiven holographische Illusionen.